Was ist ein„Goldener Schnitt“? Beim sogenannten „Goldenen Schnitt“ handelt es sich um eine Proportionsregel, die in der Kunst und Architektur bereits seit der Antike Anwendung findet. Die Regel besagt, dass sich der kleinere Abschnitt zum größeren Abschnitt in dem Verhältnis verhält, wie der größere Abschnitt zu der gesamten Strecke: a:b = b:(a+b). Wird ein Kunst- oder ein Bauwerk nach dem „Goldenen Schnitt“ konstruiert, wirkt es für das menschliche Auge besonders harmonisch. In der Fotografie oder Malerei wird aus diesem Grunde das Hauptmotiv eines Bildes häufig auf dem „Goldenen Schnitt“ platziert.